Email share button

Mountainbikeland

Fotogalerie

20081105_ASTRA_VH_S42_Sainte_Croix_VD

Wandern in der Umgebung

ViaFrancigena
ViaFrancigena
Etappe 2, Ste-Croix–Yverdon-les-Bains
alle zeigen
Chemin des Gorges de Covatannaz
Chemin des Gorges de Covatannaz
Route 107, Ste-Croix–Baulmes
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Arc jurassien
Arc jurassien
Etappe 1, Ste-Croix–Le Locle
alle zeigen
Jura-Route
Jura-Route
Etappe 5, Fleurier–Vallorbe
alle zeigen
Boucle de la Plaine de l'Orbe
Boucle de la Plaine de l'Orbe
Route 487, Orbe–Grandson
alle zeigen

Biken in der Umgebung

Jura Bike
Jura Bike
Sainte-Croix
Vuiteboeuf–Ste-Croix

Vuiteboeuf–Ste-Croix

Die ViaFrancigena folgt der Route, die der Erzbischof von Canterbury im Jahr 990 in seinem Reisetagebuch festhielt. Zahlreiche Relikte bezeugen die lange Wegtradition auf der ViaFrancigena von Canterbury durch Frankreich und die Schweiz nach Rom.
Die Strecke von Lausanne nach Pontarlier ist Teil des Römerweges von Mailand nach Strassburg. Zu Beginn des Mittelalters wurde der Weg von Pontarlier über Romainmôtier nach Aosta vor allem von Pilgern benutzt. Romainmôtier, ein traditioneller Marktort, hat sich einen pittoresken Charme bewahrt, wie der Brunnen von 1887 und das zur Abtei führende Steintor beweisen.

Ebenfalls schon zu römischen Zeiten begangen war die Verbindung von Yverdon nach Les Fourgs. Die Geleisespuren, die sich durch den felsigen Grund zwischen Vuiteboeuf und Sainte-Croix ziehen, verweisen jedoch höchstens ins frühe Mittelalter. Die rund 30 Rillen am Hang gehören verschiedenen Weggenerationen an. Stellenweise sind unter den Rillen Stufen erkennbar, die den Zugtieren ihre Arbeit erleichterten.
Die ViaFrancigena folgt der Route, die der Erzbischof von Canterbury im Jahr 990 in seinem Reisetagebuch festhielt. Zahlreiche Relikte bezeugen die lange Wegtradition auf der ViaFrancigena von Canterbury durch Frankreich und die Schweiz nach Rom.
Die Strecke von Lausanne nach Pontarlier ist Teil des Römerweges von Mailand nach Strassburg. Zu Beginn des Mittelalters wurde der Weg von Pontarlier über Romainmôtier nach Aosta vor allem von Pilgern benutzt. Romainmôtier, ein traditioneller Marktort, hat sich einen pittoresken Charme bewahrt, wie der Brunnen von 1887 und das zur Abtei führende Steintor beweisen.

Ebenfalls schon zu römischen Zeiten begangen war die Verbindung von Yverdon nach Les Fourgs. Die Geleisespuren, die sich durch den felsigen Grund zwischen Vuiteboeuf und Sainte-Croix ziehen, verweisen jedoch höchstens ins frühe Mittelalter. Die rund 30 Rillen am Hang gehören verschiedenen Weggenerationen an. Stellenweise sind unter den Rillen Stufen erkennbar, die den Zugtieren ihre Arbeit erleichterten.

Vuiteboeuf–Ste-Croix

Adresse

Bundesinventar der historischen Verkehrswege der Schweiz (IVS)
www.ivs.admin.ch

Services

Orte

Sainte-Croix / Les Rasses
Sainte-Croix / Les Rasses
alle zeigen

Übernachten

BnB Les Replans
BnB Les Replans
Ste-Croix
Chambres d’hôtes Grangette Bellevue
Chambres d’hôtes Grangette Bellevue
Sainte-Croix
Gîte des Sauges
Gîte des Sauges
La Château-de-Sainte-Croix
Gîte rural Bel Horizon
Gîte rural Bel Horizon
Ste-Croix
Hôtel de France
Hôtel de France
Ste-Croix
La Ferme du Marais
La Ferme du Marais
La Vraconnaz
alle zeigen

Wandern in der Umgebung

ViaFrancigena
ViaFrancigena
Etappe 2, Ste-Croix–Yverdon-les-Bains
alle zeigen
Chemin des Gorges de Covatannaz
Chemin des Gorges de Covatannaz
Route 107, Ste-Croix–Baulmes
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Arc jurassien
Arc jurassien
Etappe 1, Ste-Croix–Le Locle
alle zeigen
Jura-Route
Jura-Route
Etappe 5, Fleurier–Vallorbe
alle zeigen
Boucle de la Plaine de l'Orbe
Boucle de la Plaine de l'Orbe
Route 487, Orbe–Grandson
alle zeigen

Biken in der Umgebung

Jura Bike
Jura Bike