Email share button

Mountainbikeland

Fotogalerie

Naturpark_Doubs_stn3568_n_M.jpg
Naturpark_Doubs_stn3570_n_M.jpg
Naturpark_Doubs_stn3574_n_M.jpg

Wandern in der Umgebung

Trans Swiss Trail
Trans Swiss Trail
Etappe 4, Saignelégier–St-Imier
alle zeigen
Trans Swiss Trail
Trans Swiss Trail
Etappe 3, Soubey–Saignelégier
alle zeigen
Au fil du Doubs
Au fil du Doubs
Etappe 1, Les Brenets–Maison Monsieur
alle zeigen
Au fil du Doubs
Au fil du Doubs
Etappe 2, Maison Monsieur–Goumois
alle zeigen
Au fil du Doubs
Au fil du Doubs
Etappe 3, Goumois–Soubey
alle zeigen
Au fil du Doubs
Au fil du Doubs
Etappe 4, Soubey–St-Ursanne
alle zeigen
Parcours de Saignelégier
Parcours de Saignelégier
Route 465, Saignelégier–Saignelégier
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Jura-Route
Jura-Route
Etappe 3, Saignelégier–La Chaux-de-Fonds
alle zeigen
Jura-Route
Jura-Route
Etappe 2, Courgenay (Courtemautruy)–Saignelégier
alle zeigen

Biken in der Umgebung

Jura Bike
Jura Bike
Franches-Montagnes Tour
Saignelégier
Naturpark Doubs

Naturpark Doubs

Wytweiden und Wälder prägen die typische Kulturlandschaft im Naturpark Doubs. Sie ist über Jahrhunderte durch die Viehhaltung und Pferdezucht entstanden. Am Nordrand der Hochebene fällt das Gelände steil zum Jurafluss Doubs ab, der auf weiten Strecken die natürliche Grenze zu Frankreich bildet.
Der Doubs fliesst durch eine grossartige, canyonartige Schlucht, die von Felswänden und steilen Wäldern umgeben ist. Je nach Gegend ist dieser bezaubernde Fluss sanft und wild zugleich. Die faszinierenden Natur- und Kulturlandschaften des Doubs-Tals und seiner Hochebenen mit den weitläufigen Wytweiden bilden denn auch die Grundlage des regionalen Naturparks Doubs. Das Projekt basiert jedoch nicht nur auf den Landschaftswerten, sondern setzt auch auf die Fertigkeiten der Bevölkerung – sei es in der Uhrmacherkunst oder beim Züchten der berühmten Freiberger Pferde.

Zwei Aspekte verdienen besondere Beachtung, nämlich der grenzübergreifende Charakter des Naturparks durch die Zusammenarbeit mit dem «Pays horloger» im benachbarten Frankreich sowie die Bedeutung der Uhrmacher-Städte La Chaux-de-Fonds und Le Locle als UNESCO-Weltkulturerbe und Eingangstore zum Park.

Das gut ausgebaute, öffentliche Verkehrsnetz in der Region ermöglicht vielfältige Freizeitaktivitäten in der freien Natur. Am besten lassen sich das Flusstal und seine Hänge zu Fuss erkunden. Die Hochebene der Freiberge ist sowohl ein Paradies für Pferdeliebhaber wie auch für Mountain-Biker. Hier finden sie Wege, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind und ihnen intensive Naturerlebnisse bieten. Im Winter geniessen Langläufer das mehrere 100 Kilometer umfassende Angebot an gespurten Pisten, und auch Schneeschuh-Liebhaber finden in der Region zahlreiche Routen für jeden Geschmack.
Wytweiden und Wälder prägen die typische Kulturlandschaft im Naturpark Doubs. Sie ist über Jahrhunderte durch die Viehhaltung und Pferdezucht entstanden. Am Nordrand der Hochebene fällt das Gelände steil zum Jurafluss Doubs ab, der auf weiten Strecken die natürliche Grenze zu Frankreich bildet.
Der Doubs fliesst durch eine grossartige, canyonartige Schlucht, die von Felswänden und steilen Wäldern umgeben ist. Je nach Gegend ist dieser bezaubernde Fluss sanft und wild zugleich. Die faszinierenden Natur- und Kulturlandschaften des Doubs-Tals und seiner Hochebenen mit den weitläufigen Wytweiden bilden denn auch die Grundlage des regionalen Naturparks Doubs. Das Projekt basiert jedoch nicht nur auf den Landschaftswerten, sondern setzt auch auf die Fertigkeiten der Bevölkerung – sei es in der Uhrmacherkunst oder beim Züchten der berühmten Freiberger Pferde.

Zwei Aspekte verdienen besondere Beachtung, nämlich der grenzübergreifende Charakter des Naturparks durch die Zusammenarbeit mit dem «Pays horloger» im benachbarten Frankreich sowie die Bedeutung der Uhrmacher-Städte La Chaux-de-Fonds und Le Locle als UNESCO-Weltkulturerbe und Eingangstore zum Park.

Das gut ausgebaute, öffentliche Verkehrsnetz in der Region ermöglicht vielfältige Freizeitaktivitäten in der freien Natur. Am besten lassen sich das Flusstal und seine Hänge zu Fuss erkunden. Die Hochebene der Freiberge ist sowohl ein Paradies für Pferdeliebhaber wie auch für Mountain-Biker. Hier finden sie Wege, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind und ihnen intensive Naturerlebnisse bieten. Im Winter geniessen Langläufer das mehrere 100 Kilometer umfassende Angebot an gespurten Pisten, und auch Schneeschuh-Liebhaber finden in der Region zahlreiche Routen für jeden Geschmack.

Naturpark Doubs

Adresse

Parc naturel régional du Doubs
Place du 23-Juin 6
2350 Saignelégier
Tel. +41 (0)32 420 46 70
info@parcdoubs.ch
www.parcdoubs.ch

Services

Orte

Goumois
Goumois
Saignelégier
Saignelégier
alle zeigen

Übernachten

Centre de Loisirs des Franches-Montagnes
Centre de Loisirs des Franches-Montagnes
Saignelégier
Ferme de Belfond
Ferme de Belfond
Goumois
Gîte Chez Toinette
Gîte Chez Toinette
Saignelégier
Hôtel Cristal
Hôtel Cristal
Saignelégier
alle zeigen

Wandern in der Umgebung

Trans Swiss Trail
Trans Swiss Trail
Etappe 4, Saignelégier–St-Imier
alle zeigen
Trans Swiss Trail
Trans Swiss Trail
Etappe 3, Soubey–Saignelégier
alle zeigen
Au fil du Doubs
Au fil du Doubs
Etappe 1, Les Brenets–Maison Monsieur
alle zeigen
Au fil du Doubs
Au fil du Doubs
Etappe 2, Maison Monsieur–Goumois
alle zeigen
Au fil du Doubs
Au fil du Doubs
Etappe 3, Goumois–Soubey
alle zeigen
Au fil du Doubs
Au fil du Doubs
Etappe 4, Soubey–St-Ursanne
alle zeigen
Parcours de Saignelégier
Parcours de Saignelégier
Route 465, Saignelégier–Saignelégier
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Jura-Route
Jura-Route
Etappe 3, Saignelégier–La Chaux-de-Fonds
alle zeigen
Jura-Route
Jura-Route
Etappe 2, Courgenay (Courtemautruy)–Saignelégier
alle zeigen

Biken in der Umgebung

Jura Bike
Jura Bike
Franches-Montagnes Tour