Email share button
false

Mountainbikeland

Fotogalerie

Wandern in

Laufen
ViaJura
ViaJura
Etappe 2, Aesch (BL)–Laufen
alle zeigen
ViaJura
ViaJura
Etappe 3, Laufen–Delémont
alle zeigen

Velofahren in

Laufen
Basel–Franches-Montagnes
Basel–Franches-Montagnes
Etappe 1, Basel–Delémont
alle zeigen
Schwarzbubenland-Route
Schwarzbubenland-Route
Route 348, Passwang (Beinwil Neuhüsli)–Kleinlützel
alle zeigen
Chirsi-Route
Chirsi-Route
Route 111, Liestal–Laufen
alle zeigen

Biken in

Laufen
Jura Bike
Jura Bike
Laufen
Laufen

Laufen

Das historische Städtchen Laufen mit seiner malerischen Altstadt liegt im Laufental an der Birs und gehört heute zum Kanton Basel Land. Das war nicht immer so: Laufen und das Laufental haben eine wechselvolle Geschichte hinter sich.
Laufen war römisch, alemannisch, gehörte zum Burgund und war während der französischen Revolution gar 87 Tage lang Teil eines eigenen jurassischen Staates, der «Raurachischen Republik». Diese war dann aber von 1793 bis 1813 wieder Teil Frankreichs: Im französischen Departement Mont Terrible war Laufen Kantonshauptstadt. 1815 wurde am Wiener Kongress Laufen der Schweizerischen Eidgenossenschaft zugesprochen und zwar dem Kanton Bern. Letztes Kapitel ist der Kantonswechsel: Seit 1994 gehört das Laufental zum Kanton Basel Landschaft.

Sehenswert ist in Laufen die mittelalterliche Altstadt mit einer teilweise erhaltenen Stadtmauer und drei Toren, darunter das Obertor (Zeitturm) mit grossem Zifferblatt und astronomischer Uhr. Das Stadthaus von 1672 war zuerst barocker Adelssitz, dann Spital und beherbergt heute die Gemeindeverwaltung. Bei der Restaurierung 1976 wurde im Festsaal unter Verputz ein Jagdfresko aus dem 17. Jahrhundert entdeckt. Ein Blick lohnt auch die an die Stadtmauer gebaute Katharinenkirche (1698) mit Altären, geschnitzter Kanzel und spätgotischer Madonna sowie Rokokostatuen von 1755.

Dort, wo die Birs über eine harte Kalkbank hinunterfällt, liess sich einst der Flussverkehr kontrollieren und die Abgaben konnten eingezogen werden. Heute sind die Flussstufen ein malerisches Plätzchen am Lauf der Birs. Rund um Laufen locken mehrere Wander- und Themenwege, darunter eine Jubliäumsweg «700 Jahre Stadt Laufen» mit Rastplätzen und Feuerstellen oder der Planetenweg, auf welchem unser Sonnensystem im Massstab 1:1 Milliarde dargestellt wird. Und direkt über dem Laufner Becken liegt auf einer Anhöhe ein kleiner Flugplatz mit 700m langer Graspiste, der vor allem für den Segelflug genutzt wird.

Ein Streifzug durch Raum und Zeit eröffnet das Laufentaler Museum bei der Katharinenkirche: Der Bogen reicht von den Ammoniten und Seeigeln aus dem Jurameer über Mammutzähne, Funde aus der Steinzeit, Ausgrabungen aus der Römerzeit bis zur jüngeren Vergangenheit.

Highlights

  • Mittelalterliche Altstadt - mit Stadttoren und teilweise erhaltener Stadtmauer, mit Stadthaus und Katharinenkirche - lohnt einen Rundgang.
  • Blauen - ist die erste grosse Jurafalte von Norden her und ein beliebtes Wander- und Naherholungsgebiet. Vom Kammweg aus sieht man nördlich bis zu den Vogesen, südlich bis zum Mittelland.
Das historische Städtchen Laufen mit seiner malerischen Altstadt liegt im Laufental an der Birs und gehört heute zum Kanton Basel Land. Das war nicht immer so: Laufen und das Laufental haben eine wechselvolle Geschichte hinter sich.
Laufen war römisch, alemannisch, gehörte zum Burgund und war während der französischen Revolution gar 87 Tage lang Teil eines eigenen jurassischen Staates, der «Raurachischen Republik». Diese war dann aber von 1793 bis 1813 wieder Teil Frankreichs: Im französischen Departement Mont Terrible war Laufen Kantonshauptstadt. 1815 wurde am Wiener Kongress Laufen der Schweizerischen Eidgenossenschaft zugesprochen und zwar dem Kanton Bern. Letztes Kapitel ist der Kantonswechsel: Seit 1994 gehört das Laufental zum Kanton Basel Landschaft.

Sehenswert ist in Laufen die mittelalterliche Altstadt mit einer teilweise erhaltenen Stadtmauer und drei Toren, darunter das Obertor (Zeitturm) mit grossem Zifferblatt und astronomischer Uhr. Das Stadthaus von 1672 war zuerst barocker Adelssitz, dann Spital und beherbergt heute die Gemeindeverwaltung. Bei der Restaurierung 1976 wurde im Festsaal unter Verputz ein Jagdfresko aus dem 17. Jahrhundert entdeckt. Ein Blick lohnt auch die an die Stadtmauer gebaute Katharinenkirche (1698) mit Altären, geschnitzter Kanzel und spätgotischer Madonna sowie Rokokostatuen von 1755.

Dort, wo die Birs über eine harte Kalkbank hinunterfällt, liess sich einst der Flussverkehr kontrollieren und die Abgaben konnten eingezogen werden. Heute sind die Flussstufen ein malerisches Plätzchen am Lauf der Birs. Rund um Laufen locken mehrere Wander- und Themenwege, darunter eine Jubliäumsweg «700 Jahre Stadt Laufen» mit Rastplätzen und Feuerstellen oder der Planetenweg, auf welchem unser Sonnensystem im Massstab 1:1 Milliarde dargestellt wird. Und direkt über dem Laufner Becken liegt auf einer Anhöhe ein kleiner Flugplatz mit 700m langer Graspiste, der vor allem für den Segelflug genutzt wird.

Ein Streifzug durch Raum und Zeit eröffnet das Laufentaler Museum bei der Katharinenkirche: Der Bogen reicht von den Ammoniten und Seeigeln aus dem Jurameer über Mammutzähne, Funde aus der Steinzeit, Ausgrabungen aus der Römerzeit bis zur jüngeren Vergangenheit.

Highlights

  • Mittelalterliche Altstadt - mit Stadttoren und teilweise erhaltener Stadtmauer, mit Stadthaus und Katharinenkirche - lohnt einen Rundgang.
  • Blauen - ist die erste grosse Jurafalte von Norden her und ein beliebtes Wander- und Naherholungsgebiet. Vom Kammweg aus sieht man nördlich bis zu den Vogesen, südlich bis zum Mittelland.

Anreise und Rückreise Laufen

Adresse

Verkehrsbüro Laufen
Bahnhofstrasse 3
4242 Laufen
Tel. +41 (0)61 761 30 33
Fax. +41 (0)61 761 72 58
reisebuero@terra-travel.ch
www.laufen-bl.ch

Services

Wandern in

Laufen
ViaJura
ViaJura
Etappe 2, Aesch (BL)–Laufen
alle zeigen
ViaJura
ViaJura
Etappe 3, Laufen–Delémont
alle zeigen

Velofahren in

Laufen
Basel–Franches-Montagnes
Basel–Franches-Montagnes
Etappe 1, Basel–Delémont
alle zeigen
Schwarzbubenland-Route
Schwarzbubenland-Route
Route 348, Passwang (Beinwil Neuhüsli)–Kleinlützel
alle zeigen
Chirsi-Route
Chirsi-Route
Route 111, Liestal–Laufen
alle zeigen

Biken in

Laufen
Jura Bike
Jura Bike